3.LigaLSCLSC SIEGT IM TOP SPIEL: KARNEVAL IN KÖLLE

LONGERICHER SC KÖLN – TUS SPENGE 23:22 (11:9)

In einem spannenden Handballkrimi behielt der LSC gegen den Tabellenzweiten TuS Spenge mit 23:22 (11:9) die Oberhand und setzt sich nachhaltig in der Spitzengruppe der 3. Bundesliga fest, gemessen an den Minuspunkten liegt der LSC auf Rang 2 der Tabelle.

Die Begegnung startete mit einer schnellen überzogenen Hinausstellung gegen LSC-Abwehrchef Chrisi Wolf. Da einige Minuten später (6. Spielminute) eine erneute 2min-Strafe folgte, musste LSC-Coach Andreas Klisch reagieren und beorderte Daniel Koenen zu Bennet Johlen ins Abwehrzentrum. Gepaart mit einem starken Valentin Inzenhofer sorgte die Abwehr auch in dieser Konstellation dafür, dass der LSC zu Beginn nicht deutlicher ins Hintertreffen geriet als beim 1:2.

Die Anfangsphase zeigte, dass sich heute starke Abwehrreihen mit sehr guten Torhütern das Spiel bestimmen werden. Nach 13 Minuten stand es 3:3. Dann konnte der LSC durch Max Zerwas erstmals in Führung gehen und den Vorsprung in den folgenden Minuten ausbauen. Beim 8:5 nach 20 Minuten konnte man aus LSC-Sicht dennoch nicht ganz zufrieden sein, da man unter anderem 2 Tempogegenstöße liegen ließ.

Im aufgebauten Angriff produzierten beide Teams im gesamten Spiel recht viele technische Fehler, auch bedingt durch die starken Abwehrreihen. In der Phase bis zur Pause profitierte vor allem der Gast aus Spende davon, der den Rückstand auf 9:11 verkürzen konnte.

Nach der Halbzeit ging das Spiel zunächst mit leichtem Übergewicht für den LSC weiter, nach dem 15:12 durch Luca Tomassini war jedoch für eine Weile „der Wurm drin“, man scheiterte reihenweise am starken Gästekeeper, die Fehlwürfe wurden oftmals mit schnellen Angriffen postwendend bestraft. 5 Tore in Folge erzielte Spenge, der LSC sah sich beim 15:17 erstmals einem 2-Tore Rückstand ausgesetzt, der bis zum 18:20 in Minute 49 Bestand hatte.

Bester LSC-Werfer: Max Zerwas (Foto: Thomas Schmidt)

Nun konnte „Valle“ Inzenhofer zwei ganz wichtige Paraden verbuchen, im Angriff zeigte Max Zerwas mit einem lupenreinen Hattrick seine Torgefahr. Nach dem 21:20 konnte Lukas Schulz per 7m auf 22:20 erhöhen. Im folgenden Gästeangriff wurde ein Ballgewinn erzielt und im Angriff ergab sich nach tollem Pass von Michel Peters die Chance für Bennet Johlen, das Spiel zu vorzuentscheiden. Spenges Torwart zeigte jedoch eine tolle Parade und hielt seine Mannschaft damit im Spiel.

Nach einer Auszeit verkürzte Spenge, einem Offensivfehler vom LSC folgte dann der erneut erfolgreiche Gästeangriff zum 22:22.

Lukas Martin Schulz erzielte den vielumjubelten Treffer zum 23:22, der letzte Angriff gehörte dann Spende. Der Ball wurde bis zum Rechtsaußen durchgestoßen, der Wurf landete jedoch über dem Tor, der LSC-Sieg war perfekt und die begeisterten LSC-Fans läuteten bereits die jecke Jahreszeit ein.

LSC-Sportlicher Leiter Chris Stark: „Das Spiel war gespickt mit Fehlern und lebte extrem von der Spannung. Wir haben am Ende eine LSC-Mannschaft gesehen, die kühlen Kopf bewahrt hat, den Sieg aber unbedingt wollte und leidenschaftlich dafür kämpfte.“

Torwart Inzenhofer äußerte sich ebenfalls zufrieden: „Dank an die Fans, es war alles in allem ein geiles Spiel und wir sind einfach nur glücklich und froh, dass wir die 2 Punkte hierbehalten. Spenge hat uns alles abverlangt, wir hatten schwierige Phasen während des Spiels aber sind stabil geblieben.“

Weiter geht es am Freitag in Leichlingen (Fr. 15.11, 20.00 Uhr)

LSC: Inzenhofer, Ruch; Zerwas 6, Schulz 4/1, Koenen 4, Schlösser 3, Mestrum 3, Tomassini 1, Johnen 1, Dahlke 1, Hartmann, Duckert, Pyszora, Peters

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *


Notice: Trying to access array offset on value of type bool in /home/sites/site100011840/web/wp-content/themes/oxigeno/views/prev_next.php on line 10
previous
ZWEITE NACH REFRATH UND VOR GELPE/STROMBACH

Notice: Trying to access array offset on value of type bool in /home/sites/site100011840/web/wp-content/themes/oxigeno/views/prev_next.php on line 36
next
E1 und DAMEN: SPIELBERICHTE VOM WOCHENENDE

MEET LSC

Wir sind der erfolgreichste und höchstspielendste Handballverein in Köln und bieten ein facettenreiches Angebot von Drittliga-Handball bis Freizeitturnen.

UNSERE GESCHÄFTSSTELLE

Geschäftsstelle Longericher SC
Im Gewerbegebiet Pesch 10 c-d
50767 Köln

Email: info@lsc-koeln.de