3.LigaAllgemeinWIEDER TOP-SPIEL: LSC WILL GEGEN AURICH NACHLEGEN

https://lsc-koeln.de/wp-content/uploads/2020/01/49443354877_e378c2aeae_c.jpg
LONGERICHER SC KÖLN – OHV AURICH

Samstag, 01.02.2020, 18.00 Uhr

Es ist ein Novum: das Rückspiel findet vor dem Hinspiel statt, das hat der LSC noch nie so erlebt. Vor der Saison konnte kein Alternativtermin zum Hinspieltermin in Aurich gefunden werden, das Spiel aus der Hinrunde wird erst Ostern an Gründonnerstag in Aurich nachgeholt.

Am Samstag geht es vor allem um Punkte, es wird ein heiß umkämpftes Spiel erwartet, wenn die beiden Verfolger in Weiler aufeinandertreffen. Von den 5 Teams, die Platz 2 bis 6 belgen, treffen 4 aufeinander: neben LSC-Aurich trifft Hagen auf die SGSH.

Aurich hat den Betriebsunfall, den Abstieg 2018, schnell und verlustpunktfrei korrigieren können und ist wiedererstarkt in die 3. Liga Nordwest aufgestiegen. Dass man sich im Laufe der Hinserie und auch Anfang 2020 als äußerst starke Mannschaft und Favoritenscheck präsentiert, ist keine Überraschung. Die Mannschaft ist gespickt mit erfahrenen Akteuren mit Bundesliga- und Zweitliga-Erfahrung aus dem In- und Ausland. Zuletzt hat Handball-Deutschalnd bei der Europameisterschaft gesehen, wie stark der lettische Nationalkeeper Edgars Kuksa ist, auch Gensheimer und Co. machten mit dem Natioanltorwart beim 28:27 ihre leidvolle Erfahrung. Nach langer Leidenszeit ist auch Rückraumshooter Kevin Wendtlandt wieder in Form, er steuerte zuletzt beim Heimsieg gegen Schalksmühle 4 Treffer bei. Umjubelt übrigens von 1600 Zuschauern im handballbegeisterten Aurich, mit über 1000 Zuschauern im Schnitt hat man sogar noch mehr Zuschauer als Spitzenteam Wilhelmshaven und führt die Zuschauertabelle an. Zweifelsohne gehört die heimische Sparkassen-Arena zu den Schmuckstücken im Deutschen Handball.

Beim LSC sieht man viele fröhliche Gesichter diese Woche, hatte man doch mit dem grandiosen Comeback gegen die SGSH und den erkämpften 2 Punkten die weiße 2020er-Weste unbefleckt gelassen und geht mit Respekt, aber voller Vorfreude ins Samstag-Spiel. Kapitän Tim Hartmann: „Das wird eine sehr schwere Aufgabe, wir möchten sie erneut mit der Unterstützung der Zuschauer lösen und unbedingt gewinnen. Aurich wird es uns verdammt schwer machen, da bin ich sicher. Wir werden bereit sein und versuchen, Bestform abzurufen, das kann ich versprechen.“

Der Respekt gegenüber Aurich scheint angebracht: mit 15:3 Punkte aus den letzten 9 Spielen und 5 Siegen im Folge im Gepäck kommen die Ostfriesen nach Köln. Der LSC hat sich dagegen nach einer Ergebniskrise vor Weihnachten mit 3 Siegen nach Neujahr zurückgemeldet und möchte ein gehöriges Wörtchen mitreden in der Vergabe der Top-Platzierungen hinter dem designierten Meister Wilhelmshaven.

Die Chance für den LSC ist da, am Samstag etwas Polster auf den OHV und das geballte Verfolgerfeld aufzubauen und möglicherweise gar an der SGSH, die vor einer schweren Aufgabe in Hagen steht, vorbeizuziehen.

Tabelle, Quelle: ndr.de

 

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

MEET LSC

Wir sind der erfolgreichste und höchstspielendste Handballverein in Köln und bieten ein facettenreiches Angebot von Drittliga-Handball bis Freizeitturnen.

UNSERE GESCHÄFTSSTELLE

Geschäftsstelle Longericher SC
Im Gewerbegebiet Pesch 10 c-d
50767 Köln

Email: info@lsc-koeln.de