AllgemeinLSC BESIEGT MENDEN 31:26

https://lsc-koeln.de/wp-content/uploads/2021/10/51620345768_861687b10e_c.jpg

LONGERICHER SC KÖLN – SG MENDEN SAUERLAND WÖLFE 31:26 (11:12)

Nahezu ausverkaufte Halle, packendes Handballspiel, 2 Punkte für den LSC. Besser kann das Wochenende aus LSC-Sicht nicht beginnen.

Es war ein Handballabend, der sich wie ein weiterer Schritt in Richtung Normalität anfühlte. Volle Halle, jung und alt in der Halle, sehr viele bekannte Gesichter, Klaaf un Tratsch, rumlaufende Pänz, lecker Wööschjer und kalte Getränke. All das, was das LSC-Vereinsleben und die Heimspiele so besonders machen und einem solchen Abend wieder eine tolle Atmosphäre zuführte. Viele Applaus gab es bereits vor dem Spiel, als die Kids der D2-Jugend mit den Spielern der Ersten Mannschaft einliefen. Dann gaben beide Fanlager alles, um ihre Mannschaften anzufeuern und mit Trommeln zu begleiten.

Den besseren Start erwischte Menden, die das erste Tor des Spiels nach fast 3 Minuten erzielten. Per 7m, einer der 9 Siebenmeter, die Menden im Spiel erhielt, überwiegend für hauchdünne Entscheidungen „Abwehr im Kreis“. Da hatte der der LSC bereits 3 gute Chancen nicht genutzt und tat sich auch in der Folge etwas schwer, das Spiel an sich zu reißen. So pendenlte das Spiel zwischen Remis und knappen Rückstand. Nach dem ersten 2-Tore-Rückstand erhielt Menden eine 2-Minuten-Strafe, die der LSC nutzte und 3 Tore erzielte. Auch der nächste Treffer ging aufs LSC-Konto, 10:8 hieß es 25 Minuten. Die letzten 5 Minuten der ersten Hälfte gehörten wieder den Gästen aus dem Sauerland, die mit einer knappen Führung in die Halbzeit gingen (11:12).

Das Spiel ging zunächst so weiter wie die erste Halbzeit aufgehört hatte, jedoch lud man den Gegner in einer Unterzahl-Situation zu 2 leichten Toren ein, nachdem man den Ball im  Angriff regelrecht hergeschenkt hatte. Nach einer Auszeit in der 36. Minute beim Stande von 13:17 wurde das Spiel wieder flüssiger und der Angriff zielstrebiger, man erhöhte spürbar das Tempo, besonders Linksaußen Max Zimmermann, der am Ende 10/2 Tore auf seinem Konto hatte, drehte nun auf. Mit einem atemberaubenden 11:3-Lauf zwischen Minuten 38 und 50 schaffte man, das Spiel vorzuentscheiden, weil man in der Abwehr griffig und konsequent agierte und im angriff nun nahezu fehlerlos und kaltschnäuzig spielte. Auch die LSC-Zuschauer waren in dieser Phase nicht mehr auf ihren Sitzen zu halten und gingen begeistert mit. Nach dem 25:21 durch Dahlke ließ der LSC in den letzten Minuten nichts mehr anbrennen, daran änderte auch eine offensivere Deckung der Gäste nichts und Nico Pyszora netzte zum 31:26 einige Sekunden vor Ende ein.

Trainer Chris Stark: „Wir sind auf den erwartet guten Gegner getroffen und haben uns den Sieg heute wieder hart erarbeiten müssen. Im großen und ganzen bin ich mit der Leistung zufrieden, auch wenn wir ein paar Fehler drin hatten , die vermeidbar waren, gerade einige erzwungene Kreisanspiele waren ärgerlich. Jedoch haben wir wieder eine Steigerung im Spiel gehabt, gute Impulse von den eingewechselten Spielern gehabt und eine bockstarke Flügelzange heute. Letztlich war der Sieg vor allem wegen der klasse Viertelstunde in der zweiten Halbzeit verdient. Ein Dank geht an die Zuschauer für die tolle Unterstützung, das hat Spaß gemacht.“

Schon am kommenden Freitag geht es in Longerich weiter.

Der LSC trifft im Heimspiel auf den TuS Volmetal. Das Spiel war ursprünlich in Volmetal angesetzt, es wurde nach Hochwasserschaden in der Halle jedoch nach Köln-Longerich verlegt. Anwurf am Freitagabend: 20.00 Uhr, Karten wie immer auf lsc-koeln.de

Statistik gegen Menden:

STATISTIK LSC GEGEN MENDEN

Fotostrecke von unserem Haus und Hoffotograf Thomas Schmidt:

FOTOSTRECKE THOMAS SCHMIDT

Relive das Spiel schauen:

https://sportdeutschland.tv/longericher-sc-koeln/3-liga-staffel-d-longericher-sc-koeln-vs-sg-menden-sauerland-woelfe

 

 

 

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

MEET LSC

Wir sind der erfolgreichste und höchstspielendste Handballverein in Köln und bieten ein facettenreiches Angebot von Drittliga-Handball bis Freizeitturnen.

UNSERE GESCHÄFTSSTELLE

Geschäftsstelle Longericher SC
Im Gewerbegebiet Pesch 10 c-d
50767 Köln

Email: info@lsc-koeln.de