3.LigaLSCLSC GEGEN GENSUNGEN AM SAMSTAG

https://lsc-koeln.de/wp-content/uploads/2021/10/51619301087_a0e6128b3f_k-1280x947.jpg

LONGERICHER SC KÖLN – ESG GENSUNGEN/FELSBERG

13.11.2021

19.00 Uhr

LSC Dome Carl-von-Ossietzky-Gesamtschule, Ossietzkystr.2

 

 

Nach einem starken Oktober mit 8:2 Punkten geht es für den LSC in eine einwöchige Pause. Auf Tabellenplatz 5 mit 10:8 Punkten haben sich die LSC-Handballer in den letzten Wochen Tabellenplatz für Tabellenplatz hochgearbeitet und stehen nun punktgleich mit Gummersbach (Rang 4) am oberen Ende des dichtgepackten Mittelfeldes.

Gegen Gensungen erwartet der LSC wieder ein Spiel gegen eine Mannschaft aus dem unteren Tabellendrittel, die in Longerich befreit aufspielen kann. Wie so etwas aussehen kann , hat man beim unbekümmert auftretenden TuS Volmetal gesehen, der zwar keine Punkte, aber jede Menge Selbstvertrauen mitnehmen konnte. Trainer Chris Stark: „Wir haben das Spiel gewonnen, weil wir vorne ruhig geblieben sind und mit Kiki einen Joker aufs Feld schicken konnten. Dass es gegen jeden Gegner dieser Liga schwierig ist, wenn man vor allem defensiv nicht optimal agiert, war und ist uns immer bewusst. Auch Gensungen hat die Qualität, an einem guten Tag gegen jedes Team der Liga zu punkten. Wir wollen es verhindern und gehen ausgeruht in das Spiel. Das spielfreie Wochenende tat gut.“

Auch wenn beim LSC personell unverändert recht viele Fragezeichen hinter einzelnen Spielern stehen und unter der Woche geschaut wird, ob es bei einzelnen Spielern Sinn ergibt, sie einzusetzen, ist man beim LSC voller Vorfreude auf die kommenden Wochen. Linksaußen Max Zimmermann: „Wir geben weiter Gas und wollen zeigen, was in uns steckt. Auch wenn es natürlich Wahnsinn ist wenn Leute wie Valle, Max Zerwas, Malte und Lukas Martin von außen zuschauern. So viel Qualitätsverlust und trotzdem einen guten Herbst bisher, daran wollen wir anknüpfen.“

Die HSG Gensungen/Felsberg gehörte in den 2000er Jahren zum Inventar der 2. Bundesliga, agierte unter anderem in der Staffel Süd gegen LSC-Veteran Christoph Krosch, der damals bei der SG Solingen/später Bergischer HC aktiv war. Nach dem Abstieg 2008 hielt man sich zunächst in der 3. Liga, ehe man 2013 abstieg und nach 7 Jahren in der Oberliga Hessen im vergangenen Jahr als neugegründete ESG wieder in die 3. Liga aufstieg. Zu einem direkten Duell LSC-Gensungen ist es bislang nicht gekommen, obwohl man einige Jahre auch mal in der gleichen Liga agiert, so zum Besispiel in den 80er Jahren in der 2. Liga (LSC als SG Olympia Longerich). Jedoch war man stets in unterschiedliche Staffeln eingeteilt. So steigt am 13.11 also auch eine handballerische Premiere, nach vielen Traditions-Duellen wie gegen Leichlingen ist dies also etwas besonderes.

Zum etwas besonderem machen die vielen Besucher im Moment die LSC-Heimspiele. Es herrscht eine tolle familiäre-stimmungsvolle Atmosphäre, die auch Kapitän Christopher Wolf schwärmen lässt: „Ja das ist überragend. Auch auswärts wurden wir bislang toll unterstützt, aber bei den Heimspielen ist es besonders spürbar, dass macht besonders uns Spielern Freude. Wir versuchen immer Vollgas auf dem Platz zu geben und das honorieren die Leute. Am schönsten ist es natürlich, wenn wir am Ende zwei Punkte auf der Agenda haben, das freut uns und die Zuschauer am meisten. Das ist auch gegen Gensungen unser Ziel.“

 

Gensungen (3000 Einwohner) und der Nachbarort Felsberg (10.000 Einwohner) liegen in unmittelbarer Nachbarschaft zum auf der Handballkarte bekannteren Melsungen und Drittligakonkurrent Baunatal, Gensungen verfügt über eine junge Mannschaft, hat es überwiegend mit dem bestehenden Kader in die 3. Liga geschafft und im Anschluss auf den Kader vertraut. Nennenswerter Neuzugang ist Rechtsaußen Maxim Schalles, den der LSC aus seiner Zeit in Ostwestfalen kennt (Lemgo, Augustdorf). Zuletzt schaffte man ein Remis gegen Tusem Essen und ging ebenfalls mit Selbstvertrauen in die kurze Pause.

 

Nach den bislang toll besuchten Spielen empfiehlt der LSC wieder, die Karten über lsc-koeln.de im Vorverkauf zu erwerben und sich die Plätze zu sichern.

Link: TICKETS LSC GEGEN GENSUNGEN

 

Der Würtschen und Getränke-Verkauf ist wie immer eine Stunde vor Spielstart geöffnet um 18.00 Uhr.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

MEET LSC

Wir sind der erfolgreichste und höchstspielendste Handballverein in Köln und bieten ein facettenreiches Angebot von Drittliga-Handball bis Freizeitturnen.

UNSERE GESCHÄFTSSTELLE

Geschäftsstelle Longericher SC
Im Gewerbegebiet Pesch 10 c-d
50767 Köln

Email: info@lsc-koeln.de