AllgemeinGroßer LSC Heimspieltag mit LSC-Ahlen

https://lsc-koeln.de/wp-content/uploads/2022/09/52333134716_9ba6ac4b27_k-1280x839.jpg

NACH NIEDERLAGE IN HAMM EWARTET DER LSC DIE AHLENER SG

Wieder gegen Ahlen, so könnte man beim Longericher SC Köln die Begegnung gegen die Gäste aus dem westfälischen Münsterland bezeichnen. Im Frühjahr trafen die Clubs in der saisonabschließenden Liga-Pokalrunde aufeinander, zwei Mal behielt der LSC knapp die Oberhand.

Trainer Chris Stark: „Wir haben damals in den Spielen schnellen Handball von beiden Seiten gesehen, es waren sehr attraktive Handballspiele, in der wir jeweils das Torwartduell gewannen und daher siegten. Es waren schon im Frühling umkämpfte und enge Spiele, Ahlen ist eine Top-Mannschaft, es wurde sich im Sommer gezielt verstärkt. Wir schauen diese Woche, wie wir uns in Richtung Wochenende aufstellen und werden am Wochenende wieder alles reinhauen.“

Die mit Fragezeichen verbundenen Aussagen des LSC-Coaches sind mit den zu befürchtenden Ausfällen einiger LSC Akteure verbunden. Gleich 4 Verletzungen trug man aus dem Spiel in Hamm davon, ganz sicher ausfallen wird Valentin Inzenhofer, alle weiteren Mannschaftsteile sind betroffen. Angedacht ist im LSC-Lager daher sogar die Reaktivierung von Stand-By-Spielern und der Einsatz von Spielern aus der Oberliga-Reserve.

Dass mit Ahlen ein starker Gegner nach Longerich kommt, ist nicht nur wegen der Eindrücke aus der Pokalrunde abzulesen. Die Transfers im Sommer waren hochkarätig, Frenzel aus Schalksmühle, Pauly aus Bielefeld und vor allem Damm vom Bundesligisten Bergischer HC ließen aufhorchen. Der gute Eindruck aus Vorbereitungsspielen und der neue Status als Aufstiegsaspirant wurde in den ersten Saisonspielen unterstrichen, als man die Top-Favoriten Krefeld abfertigte und gegen Emsdetten denkbar knapp unterlag, jeweils 35 erzielen konnte.

Für LSC-Kapitän Christopher Wolf zählt derweil die eigene Entwicklung: „Wir haben in der Videobesprechung am Montag ziemlich klar aufgedeckt, was unserem Spiel noch fehlt, was wir verbessern können.  Wir möchten Stück für Stück vorankommen und können mit einer Topleistung beide Punkte gewinnen, da bin ich mir sicher. Einmal mehr brauchen wir unsere Fans im Rücken, dann kann es ein erneutes Handballfest in Lunke geben.“

Anwurf ist am Samstag (17.9.22) 19.00 Uhr (CvO-Halle Ossietzkystraße)

Bereits im Vorfeld des Spiels wird es hochklassisch hergehen: Die C-Jugend JSG 1 (Zusammenschluss aus LSC, FC und MTV) spielt in der Nordrheinliga gegen Aldekerk (13 Uhr), anschließend haben die LSC-C-Mädchen ihren Nordrheinligaauftakt gegen Bayer Leverkusen, ehe die D1 des LSC auf Königsdorf trifft (16.30 Uhr). 

Also einiges los in der LSC Halle und ein tolles Programm an einem verregneten Samstag.

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

MEET LSC

Wir sind der erfolgreichste und höchstspielendste Handballverein in Köln und bieten ein facettenreiches Angebot von Drittliga-Handball bis Freizeitturnen.

UNSERE GESCHÄFTSSTELLE

Geschäftsstelle Longericher SC
Im Gewerbegebiet Pesch 10 c-d
50767 Köln

Email: info@lsc-koeln.de