AllgemeinLSC BESIEGT AHLENER SG 39:31

https://lsc-koeln.de/wp-content/uploads/2022/09/52332164177_c77f2cf0f9_c.jpg

LONGERICHER SC KÖLN – AHLENER SG 39:31 (16:10)

 

In einem tollen Heimspiel hat der Longericher SC Köln am Samstag die Gäste aus dem Münsterland mit 39:31 besiegen können und den dritten Sieg gegen Ahlen in wenigen Monaten einfahren können.

Stimmungsvoll begann das Spiel mit dem Einlauf des LSC-Teams und der LSC-F-Jugend, die an der Hand der LSC-Spieler mit leuchtenden Augen einliefen.

Im Gegensatz zur Pokalrunde im Frühjahr hatte dieses Aufeinandertreffen andere Vorzeichen: es ging am Samstagabend um heißbegehrte Punkte in einer frischen Saison, wo beide Teams bereits mit guten Leistungen auf sich aufmerksam machten und bei 2:2 Punkten standen. Ahlen wurde im Sommer verstärkt durch Bundesligaspieler Damm (Bergischer HC), Pauly (Bielefeld) und Frenzel (SGSH). Beim LSC fehlten an diesem Samstag Inzenhofer (Muskelfaserriss), Nolting und Richter (beide Sprunggelenk) sowie Falkenreck (Oberschenkelblessur).

Der LSC erwischte einen guten Start, auch wenn das Spiel noch nicht so flüssig lief wie erhofft, konnte man in Front gehen, weil Deckung und Torwart Ruch von Beginn an voll da waren. Vom 6:5 in der 13. Minute gelang es dem LSC, sich über 9:6, 11:7 und 13:8 durch Nico Pyszora abzusetzen. Im letzten Angriff erzielte der 18-jährige Benjamin Lincks beim Einsatz des 7. Feldspielers den 16:10 Halbzeittreffer.

Unverändertes Bild in Hälfte 2: der LSC lieferte eine blitzsaubere Vorstellung ab, konnte frische Kräfte bringen und den Vorsprung weiter ausbauen. Die erste 10-Tore-Führung hatte man beim 23:13 erreicht durch Marian Dahlke. Dann unterliefen einige Fehlwürfe und Ahlen wurde torgefährlicher, nutzte die Folgeminuten zu einem 4:0-Lauf. Die Ahlener Deckung war mittlerweile offensiv geworden, das Spiel schneller geworden, es entwickelte sich das erwartete „High-Score-Game“. Nach einer Auszeit stoppte man den Ahlener Lauf, setzte sich wieder Tor um Tor ab. Alle im Angriff eingesetzten Akteure trugen sich in die Torschützenliste ein, der LSC steuerte einem  hochverdienten Heimsieg entgegen. Lukas Martin Schulz, der die Drittligatorschützenliste anführt, Links und Zimmermann erzielten die letzten 3 Tore bis zum umjubelten 39:31.

Trainer Chris Stark: „Ich bin zufrieden, es war ein gutes Spiel von uns und unsere Zuschauer sind voll auf ihre Kosten gekommen. Ich finde klasse, dass sich alle Spieler super eingebracht haben und Tore erzielt haben. Das ist die Belohnung für die harte Arbeit der Jungs. Wir hatten uns mit Blick auf die Verletzten vielleicht noch einen Tick mehr mit Video vorbereitet, die Jungs haben es defensiv dann vor allem in Hälfte 1 super umgesetzt.“

LSC-Spieler Matthias „Michel“ Peters, der nach dem Spiel zum „Man of the Match“ gewählt wurde: „Ich bin froh, in der Saison angekommen zu sein. Die letzten Wochen waren nicht einfach für mich, es war hart, nicht mit den Jungs in die Saison starten zu können, ich habe viel Substanz durch die Knöchelverletzung und eine hartnäckige Grippe verloren. Ich freue mich, dass ich dem Team helfen konnte und wir diesen wichtigen Sieg überzeugend eingefahren haben. In dieser starken Liga zählt jeder Sieg.“

 

4 comments

  • Rainer Holthenrich

    19. September 2022 at 5:49

    Respekt und Glückwunsch zum verdienten Sieg.
    Im Gegensatz zur Leistung auf dem Feld ist bei dem Text sowohl inhaltlich als auch von der Rechtschreibung her gesehen noch Luft nach oben ;-):-).

    Reply

  • Rainer Holthenrich

    19. September 2022 at 5:50

    P.S. Sportliche Grüße aus dem Münsterland

    Reply

  • Tom MacGregor

    19. September 2022 at 19:38

    Es war mein erstes Heimspiel als neuer Anhänger des LSC, gute Leistung und nette Atmosphäre. Komme gerne wieder.

    Reply

    • LSC Admin

      21. September 2022 at 15:10

      Hi Tom, das freut uns. Weiter geht’s beispielsweise am Samstag den 01. Oktober mit dem Heimspiel gegen die Bundesligareserve aus Minden. Viele Grüße vom LSC

      Reply

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

MEET LSC

Wir sind der erfolgreichste und höchstspielendste Handballverein in Köln und bieten ein facettenreiches Angebot von Drittliga-Handball bis Freizeitturnen.

UNSERE GESCHÄFTSSTELLE

Geschäftsstelle Longericher SC
Im Gewerbegebiet Pesch 10 c-d
50767 Köln

Email: info@lsc-koeln.de