AllgemeinLSC AM FREITAG IN KREFELD

https://lsc-koeln.de/wp-content/uploads/2022/10/52415178974_0d8ca5c5a9_c.jpg

HSG KREFELD – LONGERICHER SC KÖLN

Freitag, 28.10.2022

20.00 Uhr

Glockenspitzhalle Krefeld

Am Wochenende steht in der 3. Liga etwas besonderes an: ein Doppelspieltag mit zwei Highlight-Spielen wartet auf den Longericher SC Köln.

Zunächst reist der LSC am Freitag zur HSG Krefeld.

Neben dem neuen Trainer Mark Schmetz (aus Schalksmühle) veredelte die HSG ihren Kader vor der Saison mit Klasmann (ehemals Neuss, Ferndorf und Schalksmühle), Claasen (ehemals Lübeck Schwartau) und Dommermuth (zuletzt Schalksmühle) und untermauerte den Anspruch der erneuten Teilnahme an der Aufstiegsrunde. Bislang ist man den Erwartungen gerecht geworden, man führt gemeinsam mit dem LSC-Gegner von Dienstag, TV Emsdetten, wie erwartet die Tabelle der Dritten Liga an. Auffälligste Akteure sind neben Klasmann die Leistungsträger des Vorjahres Krings (Rückraum Mitte), Brüren (Rückraum Rechts) und Bartmann (Tor), allesamt Akteure mit reichlich Zweitligaerfahrung.

Der LSC geht am Freitagabend zwar als Außenseiter in die Begegnung, man hat aber auch einige Argumente auf seiner Seite, hoffnungsfroh nach Krefeld zu fahren. Da wäre zum einen die Erinnerung an den Auswärtssieg bei der HSG in der vergangenen Saison, als man 34:31 gewinnen konnte und sich für die 1-Tor-Niederlage im Hinspiel revanchierte. Da wäre zum anderen die Gesamtbilanz des LSC gegen Krefeld, die nach insgesamt 10 Spielen in der 3. Liga bei 6 S, 1 U und 3 N steht und demnach positiv ist.

Trainer Chris Stark: „Wir treten gegen ein enorm starke Mannschaft an, die vor allem auf Rückraum Links stärker besetzt ist als im Vorjahr, wo viel von Mittelmann Krings abhing. Wir stehen vor einer Herkulesaufgabe, möchten aber unsere Chance suchen und eine super Performance anbieten. Wenn wir so spielen wie gegen Spenge werden wir zweifelsohne chancenlos sein, insofern hoffe ich, dass die Stellschrauben, an denen wir unter der Woche gedreht haben, Wirkung zeigen.“

Personell geht der LSC ein wenig verändert in das Spiel, im Tor kehrt der genesene Philipp Ruch in den Kader zurück, außerdem ist Max Zerwas nach überstandener Infektion wieder im Kader. Michel Gerfen (Rücken), Nico Pyszora (Wurfarm) und Joscha Rinke (Rücken) setzten unter der Woche mit dem Training aus und sind fraglich für Freitag.

LIVE bei sportdeutschland.tv: LINK ZUM LIVESTREAM

 

Am Dienstag (Feiertag, 1. November) tritt der LSC zum Heimspiel gegen den Zweitliga-Absteiger TV Emsdetten an, der sich vor der Saison prominent mit Nationalspieler Tobias Reichmann verstärkte. Einige Sitzplatz-Karten sind noch verfügbar: KARTEN LSC-EMSDETTEN

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

MEET LSC

Wir sind der erfolgreichste und höchstspielendste Handballverein in Köln und bieten ein facettenreiches Angebot von Drittliga-Handball bis Freizeitturnen.

UNSERE GESCHÄFTSSTELLE

Geschäftsstelle Longericher SC
Im Gewerbegebiet Pesch 10 c-d
50767 Köln

Email: info@lsc-koeln.de