AllgemeinCHAMPIONS LEAGUE LUFT IN LONGERICH

https://lsc-koeln.de/wp-content/uploads/2022/10/LSCGWD2-27-von-33-1280x830.jpg

LONGERICHER SC KÖLN – TV EMSDETTEN 

Dienstag, 1.11.2022 18.00 Uhr

LSC-Arena, CvO-Gesamtschule Köln-Longerich

 

Am ungewöhnlichen Dienstagabend trifft der Longericher SC Köln auf den Zweitliga-Absteiger TV Emsdetten, Anwurf ist um 18.00 Uhr. Aufgrund der hohen Zuschauer-Auslastung wird um frühzeitige Anreise gebeten.

Wer das Spiel nicht live in der Halle verfolgen kann, dem sei der LIVESTREAM empfohlen.

Wenn man einen Blick in den Kader der TV Emsdetten wirft, reibt man sich verwundert die Augen. Neben erst- und zweitligagestandenen Profis bringen einige Spieler Champions League Erfahrung mit: der isländische Mittelmann Runarsson, der polnische 2,10m-Kreisläufer und Nationalspieler Piechowski und natürlich allen voran der deutsche Ex-Nationalspieler Tobias Reichmann, der mit der Nationalmannschaft Erfolge feierte und dem THW Kiel die Champions League gewann. Kein Zweifel: der TV Emsdetten ist mit diesem Kader Top-Favorit für den Aufstieg in die 2. Bundesliga.

Dass aber auch in der Dritten Liga guter Handball gespielt wird und die Gegner gegen den „FC Bayern“ der Dritten Liga besonders motiviert sind, musste der TVE bereits einige Mal erfahren, als man sich die 2 Punkte hart erkämpfen musste. In den meisten Fälle setzte sich aber stets die individuelle Qualität des Kaders durch, man ist auf jeder Position doppelt bis dreifach besetzt. Lediglich in Krefeld musste man sich nach großem Kampf geschlagen geben und führt mit Krefeld nun die Tabelle der 3. Liga überlegen an.

Jene HSG Krefeld, die der Longericher SC am Freitag am Rande einer Niederlage hatte und erst in den letzten Minuten einen möglichen Sieg verspielte. Gegen den TV Emsdetten hoffen die LSC-Spieler wieder auf eine ähnlich gute Leistung: Kapitän Christopher Wolf: „Kämpfen ist angesagt, sonst hast du gegen so eine Truppe sowieso null Chance. Es ist für uns ein Bonus-Spiel, auf das wir uns freuen und sich alle LSC-Fans auch freuen sollten. Wir spielen gegen einen Gegner, der die letzten 30 Jahre ununterbrochen Zweite Liga gespielt hat und mit einem Zweitligakader daherkommt. Ein Veedel wird sich gegen diese Wucht stellen, Fans und natürlich wir auf dem Platz. Auch wenn die Pause zwischen den Spielen kurz ist, werden wir alles daran setzen, alles reinzuwerfen und die letzten Körner aus uns rauszuholen.“

Beim LSC blickt man personell mir argen Sorgenfalten in Richtung Dienstag, den großen Kampf in Krefeld hat man teuer bezahlen müssen und wird nur mit 9 Feldspielern aus dem Kern der Ersten Mannschaft auflaufen können.

Trainer Chris Stark ist dennoch optimistisch, dass seine Mannen eine gute Leistung abliefern können: „Wir werden improvisieren müssen, aber das müssen wir ehrlich gesagt schon die ganze Saison. Bis auf Schulz und Zimmermann waren Spieler immer wieder verletzt außer Gefecht, da haben wir diese Saison großes Pech. Und aus den Verletzungen heraus kommend ist es immer nicht so einfach, direkt Top-Niveau abzurufen, das ist in jedem Sport so. Aber gejammert wird nicht. Es gibt im Handball ein paar Eckpunkte, die jeder Spieler immerzu erbringen kann und die ich auch von jedem Einzelnen erwarte: bedingungsloser Einsatz und Begeisterung für das Spiel. Das ist uns gegen Spenge nicht so gut gelungen, sah in Krefeld schon sehr viel besser aus. Und daran wollen und werden wir ansetzen und uns 60 Minuten lang pushen.“

 

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

MEET LSC

Wir sind der erfolgreichste und höchstspielendste Handballverein in Köln und bieten ein facettenreiches Angebot von Drittliga-Handball bis Freizeitturnen.

UNSERE GESCHÄFTSSTELLE

Geschäftsstelle Longericher SC
Im Gewerbegebiet Pesch 10 c-d
50767 Köln

Email: info@lsc-koeln.de