AllgemeinLSC GEGEN GLADBECK GEFORDERT

https://lsc-koeln.de/wp-content/uploads/2022/11/312326170_6107776835921741_2780040342393336415_n-1280x1280.jpg

LONGERICHER SC KÖLN – VFL GLADBECK

Samstag, 15.01.2022 19.00 UHR

CvO-Halle, Ossietzkytraße 2

————————————————————–

Vorspiel: Regionalliga C-Jugend Mädchen

16.30 Uhr: LSC weibliche C-Jugend (Platz 2)  gegen HSV Solingen-Gräfrath (Platz 4)


 

Am Samstag ist für den LSC wieder Vollgas angesagt: man erwartet den VFL Gladbeck zum ersten Spiel des Jahres in Longerich. Nach einem furiosen Jahresendspurt und einem 40-Tore-Spiel in Ahlen kommt eine knifflige Aufgabe auf Chris Stark und sein Team zu.

Bereits im Hinspiel tat man sich gegen die körperlich starken Westfalen beim 24:22-Sieg schwer. Im Laufe der Hinrunde hat sich Gladbeck immer mehr in der Liga etabliert und konnte im Dezember hochverdient bei der HSG Krefeld gewinnen (34:31). Als Tabellenzehnter kämpft Gladbeck um den Anschluss ans obere Mittelfeld, jeder Punkt ist Gold wert im Kampf gegen den Abstieg, der noch viel Spannung im weiteren Verlauf der Rückrunde verspricht. Beste Werfer der Gäste sind die Rückraumspieler Krönung (95 Treffer/davon 30 Siebenmeter) und Blissenbach (57/6).

Der LSC ist Anfang Januar nach 10tägiger Pause ins Training zurückgekehrt. Nach kräftezehrenden Wochen tat die Pause Körper und Geist gut, wie Lukas Martin Schulz sagt: „Wir hatten ja auch recht viele Ausfälle immer wieder zu beklagen, das erhöht natürlich die Belastung für die anderen Spieler. Von daher kam die Pause zur rechten Zeit, auch wenn wir den Schwung aus den guten Spielen vor Weihnachten gerne mitgenommen hätten.“

Mit den Kantersiegen vor Weihnachten gegen Hamm und Ahlen hat der LSC Rang 4 in der Liga zementiert und sich für das Frühjahr eine glänzende Ausgangsposition erarbeitet. Trainer Chris Stark: „Wir haben auch im letzten Jahr mit unserer 9-Siege-Rekordserie vor Weihnachten geglänzt und sind dann mit 3 Niederlagen ins neue Jahr gestolpert. Wir haben es mit dem Team thematisiert und möchten wir dieses Jahr unbedingt vermeiden. Der Biss und die Aufregung ist im Team vom ersten Training an spürbar, insofern hoffe ich, dass wir am Samstag direkt heißlaufen können und die Punkte in Longerich behalten. Es wartet ein hartes Stück Arbeit, das ist allen klar.“

Leider kann man nicht in Bestbesetzung antreten. Denn im Tor ist aus dem Torwart-Trio über den Jahreswechsel ein Duo geworden. Elvan Kromberg zog sich im privaten Bereich eine Knöchelverletzung zu und fällt für den Rest der Saison aus. Zu allem Überfluss fehlt Philipp Ruch erkrankt, er steht am Wochenende allerdings voraussichtlich als Backup für Valentin Inzenhofer zur Verfügung. Stark: „Valle ist nach seiner schweren Verletzung zuletzt immer besser in Tritt gekommen und hat im Training geglänzt. Valle und Philipp hatten in der Hinrunde vor allem gesundheitlich bedingt ein Auf und Ab, aber genießen unser volles Vertrauen und werden ganz bestimmt super halten in den ausstehenden Spielen. Allerdings ist Elvans Verletzung einfach schade und tut mir für den immer hochmotiviert trainierenden Elvan sehr leid.“ Neben Elvan fällt auch Dustin Thöne vorübergehend aus, eine Rückkehr auf den Platz ist erst mal fraglich, denn er hat Probleme im Fuß und Schädigungen am Knorpel, er befindet sich in ärztlicher Behandlung und momentan nicht im Teamtraining. Für den Rest der Spielzeit wird Stand-By-Spieler Bennet Johnen wieder vermehrt in den Spieltagskader rücken.

Für Samstag gibt es noch allerhand Karten: Tickets LSC – Gladbeck

Wer nicht vor Ort ist, kann Sportdeutschland nutzen und live zuschauen: LSC-GLADBECK LIVE

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

MEET LSC

Wir sind der erfolgreichste und höchstspielendste Handballverein in Köln und bieten ein facettenreiches Angebot von Drittliga-Handball bis Freizeitturnen.

UNSERE GESCHÄFTSSTELLE

Geschäftsstelle Longericher SC
Im Gewerbegebiet Pesch 10 c-d
50767 Köln

Email: info@lsc-koeln.de