AllgemeinLSC FÄHRT MIT ÜBERLEGENEM SIEG DIE NÄCHSTEN 2 PUNKTE EIN

https://lsc-koeln.de/wp-content/uploads/2023/01/52628586955_44f41f878e_c.jpg

LONGERICHER SC KÖLN – VFL GLADBECK 36:25 (18:12)

Mit einer mannschaftlich geschlossenen Leistung hat der LSC seine Serie mit deutlichen Siegen fortgesetzt und die gute Form ins neue Jahr mitgenommen. Nach dem 10-Tore-Sieg gegen Hamm, dem 40:31 in Ahlen folgte nun mit dem 36:25-Sieg gegen den Tabellenzehnten der nächste klare Sieg,

Neben dem verletzten Dustin Thöne fehlten mit Ruch, Wolf und Peters 3 Spieler, die zuletzt erkrankt waren und sich zwar mit auf die Bank setzten, allerdings nicht eingesetzt wurden und geschont werden konnten.

Das Spiel begann ausgeglichen, der LSC verteidigte ordentlich, absetzen konnte man sich allerdings nicht, da man einige technische Fehler und Fehlwürfe anhäufte. Da merkte man, dass eine Spielpause hinter der Mannschaft liegt. Gladbeck deutete an, warum man im Dezember in Krefeld gewinnen konnte. Nach der 18. Minute wurde das LSC-Spiel dann etwas zielstrebiger, Valle Inzenhofer (insgesamt 14 Paraden) hielt ein paar Bälle und der LSC nahm zunehmend Tempo auf. Ein 8:3-Lauf vor Pause war dann der umjubelte Grundstein für den Heimsieg.

Nicht locker lassen schien die Devise gewesen zu sein, denn nach der Pause hatte der LSC wieder starke 10 Minuten, entschied das Spiel bereits bis zur 40. Minute, als es nach Max Zimmermanns Treffer 26:14 stand. Die große Intensität ging dem Spiel dann zwar etwas verloren, aber die LSC Fans bekamen noch weitere sehenswerte Treffer zu sehen, gerade in der Schlussphase gelangen noch einige Schnellangriffe, so dass der zwischenzeitlich etwas geschmolzene Vorsprung wieder zweistellig wurde und Michel Gerfen in der Schlussminute den letzten Treffer zum 36:25 markierte. Die LSC Fans belohnten das Team mit stehenden Ovationen und gingen zufrieden nach Hause.

Auch LSC-Coach Chris Stark war im Anschluss an das Spiel glücklich: „Kompliment an meine Jungs, alle eingesetzten Spieler haben ihre Aufgaben gut erfüllt und sich für gute Trainingsleistungen in den ersten Januar-Wochen heute belohnt. Wir waren das bessere Team und gewinnen heute verdientermaßen auch in dieser Deutlichkeit. Das gibt Selbstvertrauen und macht Lust auf den weiteren Verlauf der Saison, auch wenn wir noch einige Dinge gesehen haben, die wir besser machen können.“

Am kommenden Samstag geht es für den LSC nach Minden, wo eine knifflige Aufgabe wartet. Aufgrund der Bundesliga-WM-Pause wird erwartet, dass einige Akteure aus dem Bundesligakader mitwirken.

BILDERSTRECKE VON THOMAS: TOLLE FOTOS VON THOMAS SCHMIDT

STATISTIK: STATS LSC VS GLADBECK

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

MEET LSC

Wir sind der erfolgreichste und höchstspielendste Handballverein in Köln und bieten ein facettenreiches Angebot von Drittliga-Handball bis Freizeitturnen.

UNSERE GESCHÄFTSSTELLE

Geschäftsstelle Longericher SC
Im Gewerbegebiet Pesch 10 c-d
50767 Köln

Email: info@lsc-koeln.de